RRK

„RRK Fans aufgepasst! Unsere 1. Herren spielen heute um 16 Uhr gegen Hanau. Wir brauchen Eure Unterstützung – auf geht’s an den Sommerdamm, kommt vorbei!“ Der Rüsselsheimer Ruder-Klub 08, einer der erfolgreichsten Vereine im Hockey in Deutschland, nutzt regelmäßig die Pushnachrichtenfunktion seiner vereinseigenen App, um Fans und Zuschauer für Heimspiele zu mobilisieren. „Unsere App ist aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken“, sagt Paul Anagnostou, Schatzmeister des rund 640 Mitglieder zählenden Vereins, welcher auch im Rudern und Tennis aktiv ist. „Sie hilft uns enorm bei der Kommunikation mit unseren Mitgliedern, Fans, Sponsoren und der Öffentlichkeit.“

Anagnostou war es auch, der die Idee einer eigenen App für seinen Verein aufgegriffen und ins Rollen gebracht hat. „Ich habe von der Aktion Sportdeutschland – Die Vereinsapp in einer Informationsmail des Landessportbundes Hessen erfahren“, erzählt der 54-jährige über den Anpfiff im Sommer 2017. Nach der schnellen Umsetzung in Kooperation mit dem Vereinsapp–Technologiepartner vmapit – „Ein großes Lob an Herrn Stadler für die tolle Zusammenarbeit. Wir waren und sind sehr zufrieden!“ – erfolgte die Vorstellung bei der folgenden Weihnachtsfeier. „Unsere Vereinsapp wird von Beginn an super angenommen“, berichtet Anagnostou. „Unsere Mitglieder fühlen sich dadurch enger ins Vereinsleben eingebunden und besser informiert.

“Doch was genau steckt dahinter? Neben dem sportlichen Geschehen auf dem Wasser und dem Spielfeld per Pushnachricht werde natürlich auch über alle weiteren Neuigkeiten in Text und Bild(ern) rund um den Verein informiert – ob Termine im integrierten Kalender, Neues aus dem Vorstand oder dem Klubhaus und der Vereinsgaststätte. Auch die Einbindung von Sponsoren sei wichtig. So können man diesen einerseits eine Plattform zur Präsentation bieten und anderseits parallel dazu Einnahmen generieren. Ein weiteres Modul biete darüber hinaus noch einen ganz praktischen Mehrwert: „Wir nutzen den Chat als Liveticker von unseren Hockeyspielen. Dadurch können wir zum Beispiel auch bei Auswärtsspielen alle daheim gebliebenen in Echtzeit informieren und somit einen echten Service bieten!“

Anagnostou empfiehlt auch anderen Vereinen und Verbänden, eine eigene App umzusetzen. „Die Wege für eine Teilnahme an der Aktion sind klar und einfach. Jeder kann damit seinen Sport nach vorne bringen und seinen Verein oder Verband bekannter machen.“ Für die Vereinapp des Rüsselsheimer Ruder-Klubs 08 wünscht er sich perspektivisch die Entwicklung eines Livestreamingmoduls, um sich noch multimedialer aufzustellen. Doch eines steht jetzt schon fest: „Die Vereinsapp ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kommunikation geworden, da wir damit unsere Mitglieder erreichen.“ So sind auch diejenigen, welchem beim hessischen Lokalderby am Sommerdamm nicht dabei sein konnten, bei einem Blick auf das Smartphone bereits kurz nach Spielende über den Heimerfolg im Bilde.